Einsätze 2019



06.10.2019   16:14  T10 -  VU  B 320 - KM 65 ,0  VU 


Aus bisher unbekannten Gründen kam ein Fahrer mit seinem Fahrzeug von der Fahrbahn ab und stürzte in einen Graben. Der Lenker wurde unbestimmten Grades verletzt.

Die alarmierten Feuerwehren Wörschach , Weißenbach/Liezen und Liezen-Stadt sorgten für die Absicherung der Unfallstelle, die Errichtung eines Brandschutzes, und unterstützten das Abschleppunternehmen bei der Bergung des Fahrzeuges.

Die B320 war für die Dauer des Einsatzes gesperrt.

 

Im Einsatz standen:
   
- FF Wörschach mit  RLFA, KLF und MTFA sowie 15 Mann

    - FF Weissenbach bei Liezen

    - FF Liezen - Stadt
    - Rotes Kreuz mit RTW

    - Notarzt
    - Polizei 
    - Abschleppunternehmen
    - Straßenverwaltung


24.07.2019   09:50  T03 -  VU  B 320 - KM 61,8   VU mit 2 PKW


 

Am Mittwoch, den 24. Juli 2019, wurde die FF-Wörschach um 09:50 zu einem Verkehrsunfall auf die B 320 alarmiert, bei dem zwei Personen Verletzungen unbekannten Grades erlitten.

 

Aus unbekannter Ursache kollidierten zwei Fahrzeuge, wobei bei einem Auto die Airbags geöffnet wurden.

 

Nachdem die Wracks auf die Abschleppfahrzeuge verladen und wegtransportiert worden sind, reinigten die Feuerwehrkameraden die Unfallstelle und im Anschluss konnte die Polizei die Unfallstelle wieder frei geben.

 

Im Einsatz standen:
   
- FF Wörschach mit RLFA, KLFA sowie 6 Mann
    - Rotes Kreuz mit 2 RTW
    - Polizei 
    - Abschleppunternehmen
    - Straßenverwaltung


03.06.2019   15:50  B08 -  Landwirtschaftsmaschine in Brand


Erstellt von BI d.V. Sebastian Emmer am 03.06.2019

Aus bislang unbekannter Ursache geriet am heutigen Montagnachmittag, gegen 16 Uhr, eine Landwirtschaftsmaschine auf einem Feld in Wörschach in Vollbrand, umgehend wurde die örtlich zuständige Feuerwehr alarmiert.

 

Unmittelbar nach dem Eintreffen der Einsatzkräfte wurde mit den Löscharbeiten an der in Vollbrand stehenden landwirtschaftlichen Maschine, unter Einsatz von schwerem und von der Umluft unabhängigem Atemschutz, begonnen. Parallel zur Brandbekämpfung wurde mit der Errichtung einer Zubringleitung, zur Löschwasserförderung aus der Enns, über eine Wegstrecke von rund 300 Metern, zur Einsatzstelle begonnen.

Nach knapp etwas mehr als einer Stunde gelang es den Einsatzkräften, den Brand unter Kontrolle zu bringen und „Brand Aus“ geben zu können. Um letztlich alle Glutnester zu ersticken, wurde das Brandobjekt mittels Schaum abgedeckt.

Der Fahrer konnte sich noch selbst aus dem Fahrzeug retten.

 

Im Einsatz standen:
   
- FF Wörschach mit RLFA, KLFA sowie 17 Mann
    - Polizei 

 

 


31.05.2019   10:10  T10 -  VU  B 320 - KM 63    PKW gegen Motorrad


Erstellt von BI d.V. Sebastian Emmer am 31.05.2019

Wieder zu einem schweren Verkehrsunfall auf der B320 – Ennstal Straße wurden die Einsatzkräfte der Feuerwehren Liezen-Stadt und Wörschach am Vormittag des 31. Mai gerufen. Diesmal war ein Pkw mit einem Motorrad frontal kollidiert.

 

Aus bislang ungeklärter Ursache kollidierte heute Vormittag, kurz nach 10 Uhr, ein Fahrzeuglenker mit einem Motorradfahrer aus dem Bezirk Liezen. Durch die Wucht des Aufpralls erlitt der Lenker des einspurigen Fahrzeuges Verletzungen unbestimmten Grades. Er wurde daraufhin umgehend von den angerückten Einsatzkräften der Feuerwehr und des Roten Kreuzes erstversorgt.

Die Aufgaben der beiden Feuerwehren bestanden in dem Absichern der Unfallstelle, die B320 wurde in weiterer Folge für den Verkehr gesperrt, dem Errichten eines mehrfachen Brandschutzes sowie in der Unterstützung des Roten Kreuzes bei der Versorgung der verletzten Person.

Für die Mannschaft der FF Liezen-Stadt konnte der Einsatz bereits knapp eine Stunde später beendet werden, die Feuerwehr Wörschach ist noch mit den Aufräumarbeiten nach diesem Unfall beschäftigt.

 

Im Einsatz standen:
   
- FF Wörschach mit RLFA, KLFA sowie 10 Mann

    - FF Liezen-Stadt mit TLFA, MTFA, sowie 9 Mann
    - Rotes Kreuz mit RTW
    - Polizei 
    - Rettungshubschrauber Christophorus 14 Niederöblarn
    - Abschleppunternehmen
    - Straßenverwaltung

 


05.02.2019   20:56  T10 -  B 320 - Tödlicher VU zwischen Wörschach und Weißenbach


Erstellt von LM d.V. Sebastian Emmer am 06.02.2019

Wörschach, Bezirk Liezen. – Bei einer Kollision mit drei Fahrzeugen kam es Dienstagabend, 5. Februar 2019, zu einem Verkehrsunfall. Dabei erlag eine 41-Jährige aus dem Bezirk Liezen noch an der Unfallstelle ihren Verletzungen.

Gegen 21:00 Uhr fuhr die 41-Jährige auf der B320 - Ennstal Bundesstraße von Stainach kommend in Fahrtrichtung Liezen. Aus derzeit noch ungeklärter Ursache kam es in weiterer Folge zu einer Kollision mit zwei weiteren Pkw-Lenkern im Alter von 30 und 31 Jahren, beide aus dem Bezirk Liezen.

Der 31-Jährige Fahrzeuglenker musste mittels hydraulischem Rettungsgerät von der Feuerwehr aus seinem Fahrzeug befreit werden. Er erlitt schwere Verletzungen und wurde vom Notarzthubschrauber Christophorus 14 in das Landeskrankenhaus Graz verbracht. Der 30-Jährige erlitt Verletzungen unbestimmten Grades und wurde vom Roten Kreuz ins LKH Rottenmann eingeliefert.

Die B 320 war in der Folge für rund drei Stunden gesperrt, örtliche Umleitungen wurden eingerichtet.

 

Eingesetzt waren:

   - FF Wörschach mit RLFA, KLF und MTFA, sowie 19 Mann
   - FF Liezen-Stadt mit TLFA, LFBA, KDO, sowie 21 Mann
   - Bereichsfeuerwehrkommandant Stv. BR Binder
   - Abschnittsfeuerwehrkommandant ABI Moser
   - Landesfeuerwehrarzt MR Dr. Josef Rampler, MSc.
   - Notarzthubschrauber Christophorus 14
   - Rotes Kreuz mit 5 Fahrzeugen
   - Polizei
   - Straßenmeisterei
   - Bestattungsunternehmen
   - Abschleppunternehmen


21.01.2019   20:50  T10 -  B 320 - Schwerer VU Höhe Weißenbach bei Liezen


Erstellt von LM d.V. Sebastian Emmer am 21.01.2019

Zu einem schweren Verkehrsunfall zwischen einem Lkw und einem Pkw wurden die Feuerwehren Liezen-Stadt, Weißenbach b. Liezen und Wörschach heute Montag (21.01) um 20:47 Uhr alarmiert. In der Alarmmeldung wurde eine im Fahrzeug eingeklemmte Person gemeldet.

Bereits wenige Minuten nach Eintreffen am Einsatzort bestätigte sich der Ernst, der im Notruf übermittelten Lage: der Lenker des Pkw's war nach der Kollision mit einem kroatischen Sattelzug noch in seinem Fahrzeug eingeklemmt und unbestimmten Grades verletzt - er wurde bereits durch das Rote Kreuz versorgt. Des Weiteren war durch die Wucht des Aufpralls der Tank des Lkw aufgerissen, worauf hin der sich darin befindende Diesel austrat.

Umgehend wurde von den drei angerückten Feuerwehren die Unfallstelle abgesichert, der mehrfache Brandschutz sichergestellt und mit der Rettung des Fahrzeuglenkers aus dem Pkw begonnen. Mittels zwei hydraulischer "Stempel" wurde am Fahrzeugwrack eine Öffnung geschaffen, durch die der verletzte Lenker befreit und an die ebenfalls anwesenden Notarzt-Mannschaften des Roten Kreuzes und des Rettungshubschrauber übergeben werden konnte.

Parallel zur Menschenrettung, wurde der aus dem Lastkraftwagen austretende Diesel provisorisch aufgefangen und in ein spezielles Gefahrgut-Fass umgepumpt. Der ausgetretene Kraftstoff, auf einer Länge von mehr als 50 Metern und quer über die Fahrbahn, konnte mittels Ölbindemittel aufgenommen und abtransportiert werden.

 

Im Einsatz standen:

   - FF Weißenbach b. Liezen mit TLFA und MTFA, sowie 14 Mann
   - FF Liezen-Stadt mit TLFA, LFBA, GSF, MZFA und MTFA, sowie 22 Mann
   - FF Wörschach mit RLFA, KLFA und MTFA, sowie 14 Mann
   - Rotes Kreuz mit 3 RTW und NEF Rottenmann
   - Polizei mit 3 Fahrzeugen und 6 Mann
   - Rettungshubschrauber Christophorus 14 Niederöblarn
   - Abschleppunternehmen
   - Straßenverwaltung


14.01.2019    Schneeeinsätze


  • Umgestürzte Bäume auf den Aicherlsteinerweg
  • Dächer abgeschaufelt

 

Im Einsatz:

 

FF Wörschach mit 10 Mann und 2 Fahrzeugen  (RLF ,  KLF )

Traktor


13.01.2019  Schneeeinsätze


  • Umgestürzte Bäume in der Klamm und Wörschachbergerweg 

Im Einsatz:

 

FF Wörschach mit 10 Mann und 2 Fahrzeugen  (RLF ,  KLF )

Traktor


12.01.2019  Schneeeinsätze


  •  Absperren für Hubschraubereinsatz
  • Baum auf Telefonleitung am Wörschachberg

 

Im Einsatz:

 

FF Wörschach mit 18 Mann und 3 Fahrzeugen  (RLF ,  KLF , MTF )

Traktor


09.01.- 11.01.2019   T01 - Bäume über Straße


 Fast täglich Einsätze für die Freiwillige Feuerwehr Wörschach. Viele Bäume halten die Schneelast nicht mehr aus und stürzen auf die Straße, oder Teile davon brechen ab.  

 

Ein Appell von der FF Wörschach: Bitte halten sie sich daran und gehen sie keine unnötigen Gefahren ein, sobald Bäume und Äste auf die Straße stürzen werden sie von den Kameraden der FF Wörschach beseitigt.

 

 

Im Einsatz:

 

FF Wörschach mit 13 Mann und 3 Fahrzeugen  (RLF ,  KLF , MTF )

Energie Steiermark

Traktor

 


05.01.2019   13:00  T01 - Bäume über Straße


Am 05.01.2019 wurde die FF Wörschach um 13:00 Uhr zu einem Einsatz alarmiert. Auf dem Aicherlsteinweg waren einige Baume über die Straße gestürzt und versperrten diesen.

 

Aufgrund der schweren Schneelast können die Bäume das Gewicht nicht mehr tragen. Aktuell besteht äußerste Vorsicht bei Fahrten durch die Wälder bzw. vor allem, wenn man zu Fuß unterwegs sein sollte. Die Einsatzkräfte raten dazu Wälder zu meiden, bis sich die Situation (weniger Schnee bzw. wärmeres Wetter) gebessert hat.

 

Um ca. 15:00 Uhr war der Einsatz wieder beendet

 

Im Einsatz:

 

FF Wörschach mit 8 Mann und 2 Fahrzeugen  ( KLF , MTF )

Traktor



05.01.2019   02:45  T10 - VU  B 320


Am 05.01.2019 wurde die FF Wörschach zu einem Verkehrsunfall zwischen Wörschach und Weißenbach/Liezen alarmiert. Auf der schneeglatten Fahrbahn stießen zwei PKW zusammen.

Nach dem Absichern der Unfallstelle und der Unfallaufnahme durch die Polizei Liezen, führten die Einsatzkräfte der Feuerwehr Wörschach die Fahrzeugbergung mit einem Abschleppunternehmen durch. Nach rund einer Stunde konnten alle eingesetzten Kräfte wieder ins Feuerwehrhaus einrücken. Verletzt wurde bei diesem Unfall niemand.

 

Im Einsatz:

 

FF Wörschach mit 18 Mann und 3 Fahrzeugen  ( RLF , KLF , MTF )

RK Stainach

Polizei

Abschleppunternehmen


EINSÄTZE 2018



02.09.2018   16:34  T10 - VU  B 320


 

Die Feuerwehr Wörschach wurde am Sonntag 16:34 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit einer eingeklemmter Person alarmiert.

Vier PKW waren auf der B 320 direkt auf der Kreuzung Wörschach West kollidiert. Dabei wurden vier Personen leicht verletzt. Die Beifahrerin eines beteiligten PKW wurde im seitlich stark deformierten Fahrzeug eingeschlossen. Das Auto wurde durch die Wucht des Zusammenpralls gegen eine Betonstützwand gedrückt. Zur schonenden Rettung der Patientin waren technische Maßnahmen an diesem Unfallfahrzeug unbedingt erforderlich.

Anschließend wurden die verunfallten Fahrzeuge an ein Abschleppunternehmen übergeben. Gemeinsam mit der Straßenmeisterei wurden danach die ausgelaufenen Betriebsmittel gebunden und die Fahrbahn gereinigt.

Während der gesamten Einsatzdauer musste die B 320 von der Polizei gesperrt werden. Nach 2 Stunden konnte die Fahrbahn wieder freigegeben werden und die Kameraden konnten wieder ins Rüsthaus einrücken.

 

 

Im Einsatz:

 

FF Wörschach mit 17 Mann und 3 Fahrzeugen  ( RLF , KLF , MTF )

Landesfeuerwehrarzt Dr. Josef Rampler

4  Rettungsfahrzeuge 

2  Notarzthubschrauber

Polizei

2  Abschleppwagen

Strassenerhaltungsdienst

 

 

 


01.09.2018   09:46  T03 - VU  B 320


Zu einer Fahrzeugbergung wurde die Freiwillige Feuerwehr Wörschach am 01. September um 09.46 Uhr alarmiert, da der Lenker eines Pkw aus derzeit noch nicht geklärten Umständen die Herrschaft über das Fahrzeug verlor und im Bereich B 320 im Straßengraben landete.

 

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr sicherten die Einsatzstelle ab und errichteten einen Brandschutz.

Nachdem die Einsatzkräfte abschließend noch die Einsatzstelle gereinigt hatten, konnten sie gegen 11.00 Uhr wieder ins Rüsthaus einrücken.

 

 

Im Einsatz:

 

FF Wörschach mit 14 Mann und 3 Fahrzeugen  ( RLF , KLF , MTF )

RK Liezen

Polizei

Abschleppunternehmen

 


22.08.2018    16:38    B09 - Wald - Hecken


Heute Mittwoch, kurz nach 16:30 Uhr, wurden aufmerksame Augenzeugen auf eine Rauchentwicklung im Bereich der Aichelkaralm im Gemeindegebiet Wörschach aufmerksam und meldeten diese der Feuerwehr. Betroffen war laut Abschnittskommandant Moser eine rund 20x20 Meter große bewachsene Fläche mit mehreren Bäumen.

Aufgrund der exponierten Lage des Brandes war es erforderlich eine Zubringleitung von 26 B-Schläuchen zu errichten, weiters wurden die Tanklöschfahrzeuge der Feuerwehren Weißenbach/Li. und Liezen-Stadt zum Einsatzort im Bereich der Alm alarmiert. Nach dem Eintreffen dieser auf etwa 1.200 Meter über Meeresniveau wurden die Löschmaßnahmen fortgesetzt und der Brand mit knapp 18.000 Litern Löschwasser bekämpft. Unter dem Einsatz von Schanzwerkzeugen wurde der Boden im Brandbereich aufgearbeitet, um ein Ausbreiten des Brandes zu verhindern. Als Auslöser für diesen Einsatz konnte ein durch Blitzschlag entzündeter Baum vermacht werden.

Die kräfteraubenden Arbeiten zogen sich für die Einsatzkräfte der drei Wehren bis zirka 21:30 Uhr, die verlegte Löschleitung bleibt für Nachlöscharbeiten am darauf folgenden Tag vorerst bestehen.

 

Eingesetzt waren:

FF Wörschach mit RLF-A 1000, KLFA und MTFA
FF Weißenbach b. Liezen mit TLF-A 4000
FF Liezen-Stadt mit TLF-A 4000, LFB-A, KDO

Bereichsfeuerwehrkommandant-Stv. BR Binder
Abschnittsfeuerwehrkommandant ABI Moser


15.05.2018   20:42   T03 - VU - Bergung - Ölaustritt


Am Abend des 15.05.2018 wurde die FF Wörschach  zu einer Ölspur alarmiert. Im Bereich der Abzweigung nach Aigen wurde die Fahrbahn aufgrund einer defekten Ölwanne eines Pkw´s verschmutzt. Das ausgelaufene Öl wurde mittels Bindemittel gebunden und in weiterer Folge Ölspurtafeln aufgestellt.

 

Im Einsatz:

 

FF Wörschach mit 12 Mann und 3 Fahrzeugen  ( RLF , KLF , MTF )

 


12.05.2018   13:50  T10 - Verkehrsunfall B 320


Zu einem schweren Verkehrsunfall mit drei beteiligten PKW und vermutlich einer noch im Fahrzeug eingeklemmten Person, wurde die FF Wörschach am 12. Mai gegen 13:50 Uhr gerufen.

Unmittelbar nach dem Eintreffen am Einsatzort konnte bereits festgestellt werden, dass die noch im Fahrzeug vermutete eingeklemmte Person bereits befreit wurde und somit der Einsatz eines hydraulischen Rettungsgerätes nicht mehr erforderlich war.

Ein PKW, von Wörschach kommend, wollte auf die B320 einbiegen, dürfte dabei von einem weiteren Fahrzeug jedoch übersehen worden sein. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Kleinwagen nahezu um 180 Grad gedreht. Bei diesem Unfall wurden insgesamt vier Personen teils schwer verletzt. Die Aufgaben der Feuerwehr gliederten sich in das Absichern der Unfallstelle auf der viel befahrenen Bundesstraße, dem Errichten des doppelten Brandschutzes, dem Betreuen der Verletzen und der Unterstützung der Rettungsteams.

Neben den beiden eingesetzen Feuerwehren Stainach und Wörschach, war auch ein Großaufgebot an Einsatzkräften des Roten Kreuzes vor Ort - darunter zwei Rettungshubschrauber mit Notärzten.

 

Im Einsatz:

 

FF Wörschach mit 11 Mann und 3 Fahrzeugen  ( RLF , KLF , MTF )

FF Stainach 1 Fahrzeug ( RLF )

RK Stainach

NEF Rottenmann

2 Stk Notarzthubschrauber

Polizei

Abschleppunternehmen


26.03.2018   10:49  T03 - Verkehrsunfall B 320


In den späten Vormittagsstunden um genau 10:49 Uhr des 26. März 2018 wurde die Freiwillige Feuerwehr Wörschach zu einem Verkehrsunfall mit einer verletzten Person und drei beteiligten PKWs auf der B 320 alarmiert. Nach kurzer Zeit konnte zum Unfallort ausgerückt werden. Ein Wagen des Roten Kreuzes war bereits vor Ort und versorgte die verletzte Person, welche nicht eingeklemmt war und somit schnell aus dem Fahrzeug befreit werden konnte.

 

Seitens der Feuerwehr Wörschach wurde die Unfallstelle entsprechend abgesichert und, ein Brandschutz hergestellt und das Abschleppunternehmen bei der Bergung des Fahrzeuges unterstützt.  

Im Anschluss wurden noch ausgeflossene Betriebsmittel gebunden und die Fahrbahn gereinigt. Der Verkehr wurde während der Bergearbeiten wechselweise einspurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet.

Eingesetzt waren:

 

FF Wörschach mit 7 Mann und 2 Fahrzeugen ( RLF, MTF )

Rotes Kreuz

Polizei

Abschleppunternehmen

 

 

 

 


26.02.2018   14:38    B05 - Heizraum in Brand


Am 26.02.2018 um 14:38 Uhr wurde die FF Wörschach mittels Sirene und SMS zu einem Heizraumbrand in ein Einfamilienhaus gerufen.

Als Atemschutzrettungstrupp wurde die FF Weissenbach bei Liezen mit alarmiert.

 

Laut Erkundung von Einsatzleiter OBI Gruber Michael, befanden sich noch 2 Personen im Haus, die das Haus aber selber verlassen konnten.

Es befand sich schon leichter Rauch im Stiegenhaus und sehr starke Rauchentwicklung im Bereich des Heizraumes.

 

Mittels HD - Rohr und schwerem Atemschutz wurde der Brand im Heizraum gelöscht.

Nach rund 30 min. konnte "Brand - Aus"  gegeben werden und das Haus mittels Druckbelüfter entlüftet werden.

 

Nach rund 2 Stunden konnte der Einsatz beendet und die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt werden.

 

Im Einsatz:

 

FF Wörschach mit 11 Mann und 3 Fahrzeugen  ( RLF , KLF , MTF )

FF Weissenbach/Liezen

RK Stainach

NEF Rottenmann

Elektrounternehmen

Installateurunternehmen


12.02.2018  09:46        B01 - Brandverdacht bei der Volksschule Wörschach


"Brandverdacht in der Volksschule Wörschach" lautete der nicht alltägliche Einsatzbefehl für unsere Wehr heute um 09:46 . RLFA 1000 sowie KLFA und MTFA rückten kurz nacheinander zur Alarmadresse ab, vor Ort begann Einsatzleiter HBI Moser umgehend mit der Erkundung - die Schulkinder waren zu diesem Zeitpunkt durch das Lehrpersonal bereits vorbildlich in den dafür vorgesehenen Bereich evakuiert worden.

 

Im Zuge der Erkundung konnte eine verschmorte Verkabelung im Eingangsbereich zum Mehrzwecksaal der Volksschule Wörschach als Ursache der Rauchentwicklung ausfindig gemacht werden. Diese wurde durch ein Elektrounternehmen fachmännisch repariert.

 

Nach ca. einer Stunde konnte der Einsatz beendet werden.

 

Im Einsatz:

 

FF Wörschach mit 13 Mann und 3 Fahrzeugen ( RLF , KLF , MTF )

Elektrounternehmen

Bürgermeister

 


22.01.2018  16:00       T10 - Verkehrsunfall B 320


Gegen 16:00 Uhr kam ein 52-Jähriger aus dem Bezirk Liezen mit seinem Pkw auf der Ennstal Straße B320 bei Straßenkilometer 65,2 auf der schneebedeckten Fahrbahn ins Schleudern.

Er war auf der B320 von Stainach kommend in Richtung Liezen unterwegs. In der Folge rutschte er mit seinem Pkw gegen einen entgegenkommenden Lkw, gelenkt von einem 50-Jährigen aus dem Bezirk Vöcklabruck.

Der Lkw geriet dadurch ebenfalls auf die Gegenfahrbahn und stieß mit einem weiteren Pkw, gelenkt von einem 38-Jährigen aus dem Bezirk Weiz, zusammen.

 

Bei diesem Verkehrsunfall wurden die beiden Pkw-Lenker und ein im Fahrzeug des 38-Jährigen mitgefahrener 21-Jähriger aus dem Bezirk

Weiz leicht verletzt.

Der Lkw-Lenker blieb unverletzt. Die Verletzten wurden in das Krankenhaus Rottenmann eingeliefert. Die B320 war wegen der Fahrzeugbergungen für rund zwei Stunden gesperrt.

 

Eingesetzt waren:

 

FF Wörschach mit 15 Mann und 3 Fahrzeugen ( RLF, KLF, MTF )

FF Weissenbach bei Liezen mit 9 Mann und 1 Fahrzeug ( TLFA 4000 )

FF Liezen - Stadt mit 18 Mann und 2 Fahrzeugen ( TLF, LFB )

1 Rettungshubschrauber C 14

Rotes Kreuz

Notarzt

Landesfeuerwehrarzt

2 Abschleppunternehmen mit insgesamt 4 Fahrzeugen

 


11.01.2018  17:50       T11 - Arbeitsunfall Fa. Jäger


Ein 37- jähriger Arbeiter geriet Donnerstagabend, 11. Jänner 2018, mit seinem Arm in eine Maschine und wurde schwer verletzt.

 

Der 37- jährige aus dem Bezirk Liezen arbeitete gegen 17:45 Uhr in einem Industriebetrieb an einer so genannten Glättwalze.

Aus bislang ungeklärter Ursache geriet er mit seinem linken Arm in die Maschine und erlitt schwere Verletzungen. Durch die Hilferufe des Verletzten wurden Arbeitskollegen aufmerksam und verständigten die Rettungskräfte. Der 37-jährige wurde in das UKH Kalwang eingeliefert. Nach bisherigem Ermittlungsstand konnte kein Fremdverschulden festgestellt werden.

 

Im Einsatz :

 

FF Wörschach mit RLF , KLF , MTF mit 16 Mann

Rotes Kreuz

Polizei

 


04.01.2018  19:10       T03 - Verkehrsunfall B 320


Aus noch ungeklärter Ursache kam es am Donnerstag den 04.01.2018 auf der Ennstal Bundesstraße B 320, höhe Wörschach , zu einem Frontallzusammenstoß zwischen einem Kleinbus und einem Mopedauto.

 

Aufgrund des starken Schneefalls und der schlechten Wetterbedingungen, waren insgesammt 4 Fahrzeuge in diesen Unfall verwickelt.

 

Eine Person musste, nach der Erstversorgung durch das Rote Kreuz ins nächstgelegene Krankenhaus transportiert werden.

 

Der betroffene Straßenabschnitt  der B 320 war in diesem Zeitraum gesperrt

 

Im Einsatz :

 

FF Wörschach mit RLF, MTF , KLF mit 13 Mann

Rotes Kreuz mit 1 RTW

Polizei

Abschleppdienst